Kontakt

Bei Fragen, Anregungen oder ähnlichem schreiben Sie gerne eine Mail. Da ich die Homepage momentan nebenbei mache, bitte ich um Nachsicht was das Tempo der Antworten angeht.

Mit ganz lieben Grüßen, Andreas! :)

Unterstützung

Unterstützung in Form von Gebet, warmen Worten und auch finanzieller Natur ist gerne gesehen und herzlich willkommen!

Nichts verpassen!
  • Grey Facebook Icon
  • Grey Instagram Icon

© 2023 by HARMONY. Proudly created with Wix.com

Unermüdlich fährt Jesus mit seinen Jüngern weiter. Und wohin es auch geht geschehen Wunder! Eine Krankheit nach der anderen wird unmittelbar geheilt und die Berührung seine Gewandes reicht bereits für eine solche Tat!

Was sagt mir Gottes Wort hier für mein Leben?

 

Verse 53-55: Die Leute haben Jesus erkannt und bringen sofort sämtliche Kranke zu ihm. Genau das sagt die Bibelstelle auch heute noch! Wenn du Jesus erkennen durftest, die Wahrheit erkennen durftest und durch Jesus Christus den Weg zu Gott gefunden hast...dann solltest du genau so handeln, wie es hier in der Stelle steht: Suche die Kranken aus deinem Umfeld raus, auch die Verlorenen und bring sie in Gottes Gegenwart. Lade sie in den Gottesdienst, in den Hauskreis oder einfach mal zum Abendessen ein. Die Leute früher haben auch nicht einfach da gesessen und vertraut, dass Jesus aus der Distanz heilt, vielmehr haben sie aktiv Leute zu ihm gebracht, sodass auch diese die Gnade in Christus erkennen durften.

Verse 56: Dieser Vers schließt sich dem vorherigen ziemlich genau an. Wieder ermöglicht eine Aktion von Menschen in Vertrauen anderen, kranken Menschen den Kontakt zu Jesus und damit auch die Heilung durch Gottes Vollmacht. Du selbst kannst nicht heilen, du kannst kein Herz öffnen für Gottes Gegenwart und du kannst niemanden zur Umkehr überreden...doch du kannst und du sollst Möglichkeiten schaffen, damit diese Menschen in Gottes Gegenwart geleitet werden können. Sei ein Werkzeug für die, die Gott nicht kennen. Dir kommt jetzt wahrscheinlich ein Name in den Kopf von jemanden der verloren ist. Lade ihn doch für Sonntag ein oder zur nächsten Jugendstunde. Führ ihn in die Gegenwart Gottes und lass Gott den Rest erledigen!