Kontakt

Bei Fragen, Anregungen oder ähnlichem schreiben Sie gerne eine Mail. Da ich die Homepage momentan nebenbei mache, bitte ich um Nachsicht was das Tempo der Antworten angeht.

Mit ganz lieben Grüßen, Andreas! :)

Unterstützung

Unterstützung in Form von Gebet, warmen Worten und auch finanzieller Natur ist gerne gesehen und herzlich willkommen!

Nichts verpassen!
  • Grey Facebook Icon
  • Grey Instagram Icon

© 2023 by HARMONY. Proudly created with Wix.com

Kapitel Zwei schließt mit einer kurzen, aber äußerst wichtigen Kernaussage. Der Sabbat ist um des Menschen willen gemacht und nicht andersrum! Mit dem Bezug auf sich stellt Jesus nochmal seine Ausnahmestellung und Vollmacht als Gottes Sohn heraus, womit er den Schriftgelehrten sämtlichen Wind aus den Segeln nimmt.

Was sagt uns Gottes Wort hier für unser Leben?

 

Vorab gilt es zu sagen, dass das Halten des Sabbats für Christen nicht verpflichtend ist. Gleichzeitig möchte ich aber in dem Punkt einen neuen Blickwinkel auf einen wöchentlichen Ruhetag werfen, wie wir ihn mit dem Sonntag kennen. Wichtig ist für jeden einzelnen das erneute Bewusstwerden eines geschenkten Tages! Der Sonntag ist so selbstverständlich für uns, dass sich viele eher langweilen, als sich darüber zu freuen einen freien Tag zu haben. Wir sind es gewohnt, unterhalten zu werden, irgendwohin zu gehen oder sonst wie unsere Tage zu verbringen und vergessen dabei, dass Gott einen Tag eingeplant hat, damit wir ganz besonders in seine Gegenwart kommen. Wir nehmen uns Zeit für Freunde, Hobbies, Arbeit, Schule und den Schlaf…teilweise Sachen, mit denen man sehr viel Zeit verbringt und das ist auch okay. Aber Gott hat extra einen Tag eingeplant für Ruhe und für Zeit mit ihm…sei ehrlich zu dir selber: Wann hattest du das letzte mal einen Tag für und mit Gott?

 

Zum Abschluss von Kapitel Zwei möchte ich dir Mut machen, Gott mehr Zeit in deinem Leben zu schenken. Es ist keine verschenkte Zeit, sondern vielmehr die am besten investierte Zeit deines Lebens! Zu Beten, Lobpreis zu machen und in der Bibel zu lesen und einfach mal hören, was Gott dir zu sagen hat, sind unbezahlbare Minuten, die du dir nehmen solltest. Grundlegend dafür ist Dankbarkeit! Dankbarkeit für die Gnade, die Gott uns durch Jesus geschenkt hat und Dankbarkeit für die Zeit, die er uns gibt. Nimm dir Zeit. Hör zu. Lerne Gott neu kennen!

 

Außerdem möchte ich dich nochmal dazu ermutigen, Konflikten offen zu begegnen. Jesus ist hier ein großartiges Vorbild und du darfst darauf vertrauen, dass Gott dir den Mut schenkt, den du brauchst. Jesus ist in diesem Kapitel den Anfeindungen so offen begegnet und hatte mit der Bibel immer wieder tolle Argumente, die voller Schlagkraft und trotzdem liebevoll waren.